Infotelefon
0463 21 4 40
Follow us to
Facebook
  • Nächster Führerscheinkurs!

    Der nächste Führerscheinkurs bei der Fahrschule Janeschitz beginnt am 04.02.2019 um 18:00 Uhr. Wenn du dich dafür interessierst, nutze den Link und reserviere dir deinen Platz im Kurs.

    Gleich jetzt anmelden »

  • Nächster Führerscheinkurs!

    Der nächste Führerscheinkurs bei der Fahrschule Janeschitz beginnt am 07.02.2019 um 16:00 Uhr. Wenn du dich dafür interessierst, nutze den Link und reserviere dir deinen Platz im Kurs.

    Gleich jetzt anmelden »

  • Nächster Führerscheinkurs!

    Der nächste Führerscheinkurs bei der Fahrschule Janeschitz beginnt am 09.02.2019 um 12:00 Uhr. Wenn du dich dafür interessierst, nutze den Link und reserviere dir deinen Platz im Kurs.

    Gleich jetzt anmelden »

  • Intensivkurs!

    Unser nächster Intensivkurs startet am 07.02.2019 um 16:00 Uhr!
    Wenn du dich dafür interessierst, nutze den Link und reserviere dir deinen Platz im Kurs.

    Zur Anmeldung »

  • Einparkprofi

    Egal ob Südpark, City-Arkaden oder Innenstadt – einparken macht Ihnen Probleme?
    Wir machen aus Ihnen einen Park-Profi!

    Mehr Informationen dazu »

  • Feuerwehraktion

    Für alle Feuerwehrmitglieder 10% auf den Grundpreis!

    Vorlage des Feuerwehrpasses erforderlich.

Hallo, ich bin Nitro

Ich bin das Familien- und Teammitglied der Fahrschule Janeschitz und immer mit Claudia im Fahrschulauto oder im Büro!

Besondere Überprüfung – Vorführung

Allgemeine Informationen

Wenn die Behörde Bedenken hat, ob sich ein Fahrzeug noch in verkehrs- und betriebssicherem Zustand befindet (eventuell aufgrund einer Anzeige), so hat sie eine besondere Überprüfung anzuordnen.

Eine solche besondere Überprüfung kann auch für Fahrzeuge angeordnet werden, deren erstmalige Zulassung länger als zwölf Jahre zurückliegt.

Die Zulassungsbesitzerin/der Zulassungsbesitzer hat sein Fahrzeug aufgrund einer solchen Vorladung zur Prüfung vorzuführen und das Fahrzeug-Genehmigungsdokument vorzulegen. 

Fristen

Im Zuge der Vorladung setzt die Behörde individuell eine Frist, innerhalb der das Fahrzeug zur Überprüfung vorzuführen ist.

Zuständige Stelle

Das Fahrzeug ist bei einer Landesprüfstelle oder bei einem vom Landeshauptmann hierfür Ermächtigten (z.B. Kfz-Werkstätte) zur Überprüfung vorzuführen.

Erforderliche Unterlagen

Das Fahrzeug-Genehmigungsdokument (z.B. Typenschein) ist vorzulegen.

Bei Fahrzeugen, die mit einem Fahrtschreiber bzw. Kontrollgerät ausgerüstet sind, ist zusätzlich ein Nachweis über das Ergebnis der letzten durchgeführten Überprüfung der Fahrtschreiberanlage/des Kontrollgerätes vorzulegen.

Kosten

Bei den privaten, ermächtigten Stellen fallen unterschiedlich hohe Kosten für die Überprüfung des Fahrzeuges an.

Für die Überprüfung durch eine Landesprüfstelle ist lediglich dann, wenn schwere Mängel festgestellt werden oder ein vereinbarter Prüftermin nicht wahrgenommen wird und nicht spätestens drei Werktage vorher abgesagt wird, ein Kostenersatz zu entrichten.

Die Höhe des Kostenersatzes ist für verschiedene Fahrzeugkategorien unterschiedlich hoch und beträgt:

  • 60 Euro für Kraftfahrzeuge oder Anhänger (soweit sie in den folgenden Punkten nicht ausdrücklich angeführt werden)
  • 65 Euro für 
    • Taxis
    • Mietwagen (ausgenommen Lastkraftwagen, Sattelzugfahrzeuge, Spezialfahrzeuge oder Sonderkraftfahrzeuge mit jeweils einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 26.000 kg)
    • Lastkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg
    • Sattelzugfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg
    • Spezialkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg
    • Sonderkraftfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg
    • Zugmaschinen mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h
  • 95 Euro für 
    • Lastkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, jedoch nicht mehr als 18.000 kg
    • Sattelzugfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, jedoch nicht mehr als 18.000 kg
    • Spezialkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, jedoch nicht mehr als 18.000 kg
    • Sonderkraftfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg, jedoch nicht mehr als 18.000 kg

Der angeführte Betrag erhöht sich jeweils um 18 Euro, wenn das Fahrzeug eine Fremdkraftbremsanlage aufweist.

  • 105 Euro für
    • Lastkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 18.000 kg, jedoch nicht mehr als 26.000 kg
    • Sattelzugfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 18.000 kg, jedoch nicht mehr als 26.000 kg
    • Spezialkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 18.000 kg, jedoch nicht mehr als 26.000 kg
    • Sonderkraftfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 18.000 kg, jedoch nicht mehr als 26.000 kg
    • Gelenkkraftfahrzeugs

Der angeführte Betrag erhöht sich jeweils um 18 Euro, wenn das Fahrzeug eine Fremdkraftbremsanlage aufweist.

  • 121 Euro für
    • Lastkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 26.000 kg
    • Sattelzugfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 26.000 kg
    • Spezialkraftwagen mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 26.000 kg
    • Sonderkraftfahrzeuge mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 26.000 kg

Der angeführte Betrag erhöht sich jeweils um 18 Euro, wenn das Fahrzeug eine Fremdkraftbremsanlage aufweist.

  • 105 Euro für Omnibusse
    • Der angeführte Betrag erhöht sich jeweils um 18 Euro, wenn das Fahrzeug eine Fremdkraftbremsanlage aufweist.
  • 20 Euro für
    • Anhänger mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg
    • Krafträder
  • 40 Euro für
    • Anhänger mit einer höchsten zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg
    • Sonderanhänger
    • Zugmaschinen mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h

Der angeführte Betrag erhöht sich jeweils um 18 Euro, wenn das Fahrzeug eine Fremdkraftbremsanlage aufweist. 

  • 3 Euro für Invalidenfahrzeuge

Rechtsgrundlagen

Stand: 01.01.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Transparente Grafik zwecks Webanalyse

Quelle: HELP.gv.at

Logo HELP.gv.at

Bürozeiten

Wir sind für dich da

Öffnungszeiten der Fahrschule Janeschitz | Klagenfurt

Mo. bis Do.
09:00 - 13:00
14:00 - 18:00
Fr.
09:00 - 16:00 Uhr

Preisliste

Unsere Inklusivpreise

Hier kannst du unsere aktuellen Preise der einzelnen Füherscheinausbildungen anfragen

Top Qualität zu top Konditionen.Wir beraten dich gerne.

Anmeldung

Fahrsicherheitstraining

Fahrsicherheitstraining

Hier findest du alle unsere Termine und kannst dich direkt anmelden

Rechner

Mehrphasenausbildung

Mehrphasenrechner

Hier findest du unseren Mehrphasenrechner

Kontakt

Rückrufservice

Nutze unseren Rückrufservice - wir melden uns garantiert!

Nutze unseren Rückrufservice und hinterlasse uns deine Nummer.

Fahrschule Janeschitz | Waidmannsdorfer Straße 24 | A-9020 Klagenfurt am Wörthersee
T +43 (0) 463 21 4 40 | F +43 (0) 463 21 4 404 | E fahrschule@janeschitz.at | W www.janeschitz.at
Die Webseite wird regelmäßig gewartet. Irrtum, Satz- u. Druckfehler vorbehalten.

webdesign von streibldesign